Mag. Regina Wonisch

geb. 1965, Wien
freiberufliche Historikerin, Archivarin, Ausstellungskuratorin
Mitarbeiterin des Instituts für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung der Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Standort Wien);
langjährige Sachbearbeiterin des Fotoarchivs der Arbeiter-Zeitung im Verein für Geschichte der ArbeiterInnenbewegung, Wien
 

Forschungsschwerpunkte:
Migrations- und Minderheitenforschung, Museologie, Genderforschung


Publikationen:

Regina Wonisch: Archive als Orte emanzipatorischer Bildungsprozesse? in: Büro TrafoK, Ines Garnitschnig, Renate Höllwart, Elke Smodics, Nora Sternfeld (Red.): Strategien für Zwischenräume. Ver_Lernen in der Migrationsgesellschaft, Innsbruck: Studien Verlag, 2017, (=schulheft 165),  S. 98-107

Regina Wonisch: Das Jugendzentrum Margareten. Migrantische Aneignung eines urbanen Raums? in: Thomas Geisen, Christine Riegel, Erol Yildiz (Hg.): Migration, Stadt und Urbanität: Perspektiven auf die Heterogenität migrantischer Lebenswelten. Wiesbaden: Springer VS, 2017

Regina Wonisch: Österreich und die Migration am Beispiel der Tschechen in Wien, in: Die Stellwand. Österreichische Zeitschrift für Museen und Sammlungen. 24. Jg., 2/2016, S. 9-12.

Regina Wonisch: Das Fremde im Eigene. Zur Repräsentation von Migration und Mobilität im Museum, in: Die Stellwand. Österreichische Zeitschrift für Museen und Sammlungen. 24. Jg., 2/2016, S. 13-14.

Arif Akkilic, Vida Bakondy, Ljubomir Bratic, Regina Wonisch: Schere - Topf - Papier. Objekte zur Migrationsgeschichte, Wien: Mandelbaum Verlag, 2016.

Regina Wonisch: Ausstellungskonzepte zur Arbeitsmigration in Österreich, in: Ali Özbaş, Joachim Hainzl, Handan Özbaş (Hg.): 50 Jahre jugoslawische Gastarbeit in Österreich, Graz: CLIO 2016, S. 144-157.

Arif Akkilic, Vida Bakondy, Regina Wonisch: Eine Frage der Anerkennung. Genese und Entwickung des Projektes "Migration Sammeln". In: Stimme. Zeitschrift der Initiative Minderheiten 99/2016, S. 8-10.

Regina Wonisch: Stadtgeschichte ist Migrationsgeschichte. Neue Anforderungen an das Museum. In: Stimme. Zeitschrift der Initiative Minderheiten 99/2016, S. 18-19.

Vida Bakondy, Regina Wonisch: Vom Rande ins Zentrum. Der überfällige Blick auf die Geschichte der Gastarbajteri. In: Stimme. Zeitschrift der Initiative Minderheiten 99/2016, S. 21-22.
 
Regina Wonisch: Migranten und Migrantinnen als Experten und Expertinnen ihrer eigenen Geschichte? Museum, Demokratie und Migration. In: Philipp Eigenmann,Thomas Geisen, Tobias Studer (Hg.): Migration und Minderheiten in der Demokratie: Politische Formen und soziale Grundlagen von Partizipation. Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 375-396.

Regina Wonisch: Fremdkörper — Geschlechterbilder in Migrationsausstellungen, in: Daniela Döring / Hannah Fitsch (Hg.): Gender Technik Museum. Strategien für eine geschlechtergerechte Museumspraxis, Berlin: Technische Universität 2016, S. 131-144.

Angelika Brechelmacher, Bertrand Perz, Regina Wonisch (Hg.): Post 41. Berichte aus dem Getto Litzmannstadt. Ein Gedenkbuch, Wien: Mandelbaum-Verlag 2015.

Regina Wonisch: Dokumentieren für die Nachwelt. Die Gettofotografen. In: Angelika Brechelmacher, Bertrand Perz, Regina Wonisch (Hg.): Post 41. Berichte aus dem Getto Litzmannstadt. Ein Gedenkbuch, Wien: Mandelbaum-Verlag 2015, S. 139-160.

Regina Wonisch: Zur Repräsentation von Migrantinnen in Ausstellungen / K reprezentaciji migrantov v razstavah. In: Elisabeth Arlt, Verena Lorber (Hg.): Lebenswege – Življenske poti. Alltags- und Arbeitserfahrungen von „Gastarbeiterinnen“ aus Slowenien in der Steiermark. Graz: Artikel VII Kulturverein für Steiermark 2015, S. 126-131.

Regina Wonisch: Strategien musealer Gegennarrative. In: Karl Braun, Claus-Marco Dieterich und Angela Treiber (Hg.): Materialisierung von Kultur. Diskurse – Dinge – Praktiken, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2015, S. 600-606.

Regina Wonisch: Der verantwortliche Blick. Museum und Ethik / The responsible View. Museum and Ethics. In: Universal Museum Joanneum, Achäologie & Münzkabinett für Wolfgang Muchitsch und Zavod za varstvo kulturne dediščine Slovenije für Jernej Hudolin (Hg.): Wem gehört die Geschichte? Komu pripada zgodovina?, Graz: Universalmuseum Joanneum; Ljublajana: Zavod za varstvo kulturne dediščine Slovenije 2014, S.124- 158 (deutsch/englisch)   

Regina Wonisch: Männerwelten und Frauenzimmer. Intervention in die Dauerausstellung des Wien Museums. In: Land Nordrhein-Westfalen, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landschaftsverband Rheinland, Regionalverband Ruhr, Stadt Dortmund und Stadt Essen, Dagmar Kift, Beatrix Commandeur, Jochem Putsch, Norbert Tempel (Hg.): Industriekultur 2020. Positionen und Visionen für Nordrhein-Westfalen. Tagungsband, Essen: Klartext Verlag 2014, S. 132-136. 

Regina Wonisch: Die tschechischen Parteien in Wien. In: Maria Mesner u.a. (Hg.): Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg. Das Beispiel Österreich-Ungarn. Wien: böhlau 2014, S. 129-146.

Regina Wonisch: Das Fremde im Eigenen. Historische und gegenwärtige Perspektiven auf Migrations­bewegungen, in: Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerks, Bd. 63 (2014), S. 47-57.

Regina Wonisch: Ausweg aus dem sozialen Elend. Der Kampf um die tschechischen Schule, in: Stimme. zeitschrift der Initiative Minderheiten, Heft 90, Frühling 2014, S. 16-17 

Regina Wonisch: Zum Potenzial wissenschaftlicher Interventionen in Museen am Beispiel des Projektes Männerwelten und Frauenzimmer. In: Beate Binder; Friedrich von Bose; Katrin Ebell; Sabine Hess; Anika Keinz, Anika (Hg.): Eingreifen, Kritisieren, Verändern!? Interventionen ethnographisch und gendertheoretisch. Münster: Westfälisches Dampfboot 2013, S. 242-253.

Regina Wonisch: Leitlinien. Das Forschungszentrum für historische Minderheiten, in: zeitgeschichte, 40.Jg, 2013/1, S. 69-73.

Regina Wonisch: Möglichkeiten und Grenzen von Gegenerzählungen im Museum. In: Petr Lozoviuk (Hg.): Visualisierte Minderheiten. Probleme und Möglichkeiten der musealen Präsentation von ethnischen bzw. nationalen Minderheiten, Dresden: w.e.b. Universitätsverlag & Buchhandel 2012, S. 35-50.

Regina Wonisch: Zur Geschichte der Wiener Tschechen. Dokumentation des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung 2012/1&2

Regina Wonisch, Thomas Hübel (Hg.): Museum und Migration. Konzepte - Kontexte - Kontroversen, Bielefeld: transcript 2012

Regina Wonisch: Museum und Migration. Einleitung, in: Regina Wonisch, Thomas Hübel (Hg.): Museum und Migration. Konzepte - Kontexte - Kontroversen, Bielefeld: transcript 2012, S. 9-32.

Regina Wonisch: Kontaktzonen. Migration, Frauen und Museum. In: Edeldtraut Aubele/Gabriele Pieri (Hg.): Femina. Migrans: Frauen in Migrationsprozessen (18.-20. Jahrhundert). Sulbach/Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2011, S. 153-162.

Regina Wonisch: Die tschechische Minderheit in Wien. In: Matthias Theodor Vogt, Jan Sokol, Dieter Bingen, Jürgen Neyer, Albert Löhr (Hg.): Der Fremde als Bereicherung. Schriften des Collegium PONTES (Band 5), Frankfurt u.a.: Verlag Peter Lang 2010, S. 85-116.

Regina Wonisch (Hg.): Tschechen in Wien. Zwischen Assimilation und nationaler Selbstbehauptung, Wien: Löcker 2010.

Roswitha Muttenthaler, Regina Wonisch: Gesten des Zeigens. Repräsentationen von Gender und Race in Ausstellungen, Bielefeld: transcript 2007.

Christian Stadelmann, Regina Wonisch (Hg.): Brutale Neugier. Walter Henisch - Kriegsfotograf und Bildreporter, Wien: Brandstätter-Verlag 2003


Vorträge (AUSWAHL)

Zur Überformung sozialer Konflikte durch nationale Rhetorik. Die tschechische Minderheit in Wien, Internationaler Vernetzungsworkshop am Sorbischen Institut in Bautzen, 29.9.2017

»Bilder der Migration in Ausstellungen«, beim Workshop Medien und Partizipation in post-migrantischen Gesellschaften, 23.6.2017 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

»FremdKörper. Zum Dilemma sichtbarer Differenzen in Migrationsausstellungen«, bei der Tagung: Migration im Bild. Zum aktuellen Stand der Diskussion um Bild und Migration aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive an der Universität Köln, 30.3.2017

Vida Bakondy und Regina Wonisch: »Geschichte in Arbeit. Zum Projekt MIGRATION SAMMELN«;  im Rahmen von MIGRATION – INKLUSION – INTERAKTION und die kulturelle Herausforderung an das Museum? 27. Österreichischer Museumstag, 7.10.2016 in Eisenstadt

 

»Das Fremde im Eigenen. Zur Repräsentation vom Migration und Mobilität im Museum« im Rahmen von »Bewegte Welt - bewegte Heimat. Migration und Mobilität im Spiegel von Museumssammlungen«, Steirischer Museumstag, 2.4.2016 in St. Peter am Ottersbach